Der im Innern wohnende Heilige lässt den himmlischen Nektar fließen und läutert damit den ergebenen Schüler. Mit den göttlichen Offenbarungen wacht er über den ergebenen Schüler. Er lässt diese (den Schüler) läuternden göttlichen Offenbarungen strömen und sorgt so dafür, dass er im Innern verweilt.
Atharvaveda: Kapitel 1, Hymne 3, Vers 4