Der Heilige, der mit Gott eins ist, gewährt (uns) die wohltuenden göttlichen Offenbarungen. Gottes wahre (Erscheinungs-)form, der Heilige, lässt die göttlichen Offenbarungen strömen und verleiht (uns) dadurch göttliche Weisheit. Das Meer göttlicher Gnade, der Heilige, lässt die göttlichen Offenbarungen fließen und vereint den ergebenen Schüler mit dem Wahren (Gott).
Rigveda: Kapitel 8, Hymne 2, Vers 37